Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/helmuthwart

Gratis bloggen bei
myblog.de





Linzer Debatte, Standard

Ich scheine gehört zu werden! Herr Ranftl antworte mir wieder. Weiter unten findet sich meine Antwort:  
an leserbriefe[a]derstandard.at, 11.11.2008
Sehr geehrter Herr Ranftl,
sehr geehrte Damen und Herren!

Seit einiger Zeit verfolge ich im Standard nun schon die Debatte um die
Kruzifixe in Kindergärten in Linz und mir scheint, dass einige wichtige
Aspekte bisher nicht genügend Gewicht hatten:
Erstens hat die Republik Österreich sich im Konkordat, das 1933 erneuert
wurde (und noch immer in Geltung ist, weil Österreich von '38 bis '45
nur besetzt war) der katholischen Kirche verpflichtet und ihr ein Primat
eingeräumt. Zweitens hängen in den 46 städtischen Kindergärten Linz'
seit 1945 keine Kreuze. Ich habe den Eindruck, dass hier willkürlich
eine Diskussion um der heißen Luft willen initiiert wurde.
Irritiert,
Helmuth Wart
_____________________________  
O.Ranftl, Leserbriefbeauftragter der Tageszeitung "Der Standard" am 19.11.2008
Sehr geehrter Herr Ing. Warth

Danke für Ihr E-Mail. Ich habe Ihre Stellungnahme zur Kreuzfrage mit
Interesse gelesen und als Leserbrief zur Kenntnis genommen.

Im Konkordat ist diese Frage meines Wissens übrigens nicht geregelt.

Mit freundlichen Grüßen.

Otto Ranftl
Leserbeauftragter
Leitender Redakteur
Der Standard
Herrengasse 19-21
1014 Wien
Tel. 01 / 531 70 - 293
Fax 01 / 531 70 - 131
otto.ranftl@derStandard.at
http://derStandard.at
_____________________________ 
Schrieb an O.Ranftl, am 28.11.2008 
Sehr geehrter Herr Ranftl! 
"Papier ist geduldig" weiß der Volksmund. Und in diesem Sinne möchte
ich auch meinen Hinweis auf das Konkordat verstanden wissen. Wohl bin
ich mir bewusst, dass Frage der Krizifix-Verortung in Linz nicht darin
geregelt ist. Allerdings ist es ein weiterer Beleg für den politischen
Einfluss den die Kirche auf Österreich hat und ausüben kann. Ich meine,
daraus lesen zu können, dass die kath.Kirche das auch soll; wurde ihr
doch hinreichende Geltung durch das Völkerrecht verschafft. Das auf der
einen Seite undauf der anderen Seite der Tatsache, dass in Linz, wie
bereits weiter unten ausgeführt, seit 1945 keine Kreuze in KIndergärten
hängen, Rechnung tragend, wollte ich auf die schwammigen und
fadenscheinigen Positionen im Diskurs aufmerksam machen. Ich glaube
auch, dass mein Hinweis, in angemessenem Ausmaß Niederschlag in Ihrer
Zeitung gefunden hat.
Neutral, 
Ing.Helmuth Wart
11.11.08 16:20
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung